Das Herzstück der F.E.E.®-Methode: der F.E.E.-Prozessbaustein

Die F.E.E.-Prozessbausteine sind so standardisiert, dass Sie jeden Prozess in Ihrem Unternehmen auf einfache und eindeutige Art beschreiben können. Dabei stellt die F.E.E.®-Methode Prozesse so dar, dass sie aus strukturell gleichen, sich wiederholenden Einheiten aufgebaut werden. Die F.E.E.®-Methode greift auf Erkenntnisse aus der Natur zurück, in der gleichbleibende, sich wiederholende Bausteine in vielen komplexen Strukturen vorkommen. Diese Bausteine werden auch Fraktale genannt. Daher entstand auch unser Name F.E.E.:

F.E.E. steht für                    Fraktal.                    Effizient.                    Einfach.

Sehr vereinfacht, sieht unser F.E.E.-Prozessbaustein wie folgt aus:

Prozessbaustein

Im F.E.E.-Prozessbaustein werden zuerst Anforderungen und Prozessmessgrössen festgelegt. In den Ausführungen werden Arbeitsschritte und Zuständigkeiten sowie Zeitpunkt der Ausführung formuliert. Ebenso können Prozessdaten wie Kosten, Kennzahlen und Beobachtungen erfasst werden, so dass konkrekte Verbesserungen möglich werden können. Detaillierte und ausführliche Informationen erhalten Sie zum fraktalen Managementsystem unter "Fraktale Managementsysteme".

Durch die transparente und logische Darstellung steigert sich der Informationsfluss Ihres Unternehmens. Das sorgt nicht nur für reibungslose Abläufe, sondern verbessert auch Ihr Betriebsklima. Führungsentscheide werden nachvollziehbar. 

Ihre Prozesse werden in einem für Ihr Unternehmen individuell erstellten Führungs-, Organisations- und Qualitätsmanagementsystem nach dem F.E.E.®-Organisationsmodell festgehalten. 

Sind Sie interessiert? Oder haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Zurück zur F.E.E.®-Methode